Europatour 2014

Europatour 2014 Finnland

Von Mai bis Oktober waren Dr. D, mein VW Bus und treuer Gefährte, und ich auf der Europatour 2014 in 20 Ländern unterwegs und haben in der Zeit knapp 21 000 Kilometer zurückgelegt. Für mich war es das Abenteuer meines Lebens, die Reise meines Lebens, die spannendste und zugleich entspannendste Sache, die ich je gemacht habe.

Die komplette Reisestatistik zur Tour findest du hier.

Was ich unterwegs so erlebt und wie ich mich gefühlt habe, kannst du hier lesen.

Viel Freude beim Nachschmökern!

3 Kommentare

  1. Veröffentlich von Reiseziele 2015 - Diese (Rund-)Reisen warten auf dich! am 23. Dezember 2014 um 8:03

    […] Welches Land empfiehlst du meinen Lesern für 2015? Meine Empfehlung schickt dich in den Norden. Genauer gesagt in den richtig hohen Norden Europas. Ein Roadtrip durch Nordschweden zu den Lofoten zählte für mich zu den absoluten Höhepunkten meiner sechsmonatigen Europareise mit meinem VW Bus. […]

  2. Veröffentlich von Philip am 30. September 2016 um 0:04

    Hey Mischa,

    Sehr geile Nummer – ich muss gar nicht alles lesen, um neidisch zu werden 😀 hast Du irgendwo Deine Packliste für die 5 Monate? Bzgl. des Essens (bzw. der Bilder) säh es bei mir deutlich anders aus, da ich Low Carb vorziehe, aber bzgl. der „Hardware“ würde mich interessieren, was Du eingepackt hast 😀 aus der eigener Erfahrung (Festivals): die klügste Anschaffung war eine 100W Solarzelle mit einem GoalZero Yeti 400 „Solargenerator“ (400 Wattstunden Akku, Laderegler, 220V Konverter & USB & 12V Anschluss in einer Box) sowie der Kühlschrank, der auf Gas, 12V u 220V lauffähig ist, aber nen KS hab ich auf Deinen Bildern auch entdeckt 😀

    Grüße und „weiter so“ für deine Seite,
    Philip

    • Veröffentlich von Mischa am 5. Oktober 2016 um 21:31

      Hi Philip,

      ja, war ganz nett unterwegs 🙂

      Nein, eine Packliste habe ich nicht. Hab alles mitgenommen, was reingepasst hat 😉

      Ich hab nen Kompressor-Kühlschrank CF 35 von Waeco, kühlt bis minus 18 Grad – genial. Sonst hatte ich außer Navi, Handy und Rechner nichts dabei. Für mich liegt die Kunst im Einfachen. Außerdem war ich eh meist auf Campingplätzen, da hatte ich Strom und Internet.

      Inzwischen habe ich mir nen mobilen W-Lan-Route von TP Link zugelegt, der ist auch hilfreich.

      Beste Grüße und danke fürs Lob

      Mischa

Hinterlassen Sie einen Kommentar